Willkommen in Bremgarten bei Bern
Willkommen in Bremgarten bei Bern

Die Gemeinde an den Aareschlaufen

Willkommen in Bremgarten bei Bern
Willkommen in Bremgarten bei Bern

Die Gemeinde an den Aareschlaufen

Willkommen in Bremgarten bei Bern
Willkommen in Bremgarten bei Bern

Die Gemeinde an den Aareschlaufen 

Willkommen in Bremgarten bei Bern
Willkommen in Bremgarten bei Bern

Die Gemeinde an den Aareschlaufen 

Willkommen in Bremgarten bei Bern
Willkommen in Bremgarten bei Bern

Die Gemeinde an den Aareschlaufen

Wilkommen in Bremgarten bei Bern
Wilkommen in Bremgarten bei Bern

Die Gemeinde an den Aareschlaufen 

Willkommen in Bremgarten bei Bern
Willkommen in Bremgarten bei Bern

Die Gemeinde an den Aareschlaufen 

 
 
Willkommen in Bremgarten bei Bern
Willkommen in Bremgarten bei Bern

Die Gemeinde an den Aareschlaufen

1
Willkommen in Bremgarten bei Bern
Willkommen in Bremgarten bei Bern

Die Gemeinde an den Aareschlaufen

2
Willkommen in Bremgarten bei Bern
Willkommen in Bremgarten bei Bern

Die Gemeinde an den Aareschlaufen 

3
Willkommen in Bremgarten bei Bern
Willkommen in Bremgarten bei Bern

Die Gemeinde an den Aareschlaufen 

4
Willkommen in Bremgarten bei Bern
Willkommen in Bremgarten bei Bern

Die Gemeinde an den Aareschlaufen

5
Wilkommen in Bremgarten bei Bern
Wilkommen in Bremgarten bei Bern

Die Gemeinde an den Aareschlaufen 

6
Willkommen in Bremgarten bei Bern
Willkommen in Bremgarten bei Bern

Die Gemeinde an den Aareschlaufen 

7

Steuern

  • Steuern
  • Das Steuerbüro ist zuständig für die Führung des Steuerregisters, die Auskunftserteilung und Beratung gegenüber dem Steuerpflichtigen sowie die Entgegennahme und Eingangskontrolle der Steuererklärungen.

    Bremgarten wird im Bereich Steuern zusammen mit Kirchlindach, Laupen, Meikirch, Mühleberg sowie Frauenkappelen durch die Gemeinde Wohlen betreut. Die Steuererklärungen werden via Wohlen (zum Erfassen) an die kantonale Steuerverwaltung weitergeleitet. Die kantonale Steuerverwaltung nimmt die Veranlagung vor und setzt die tatsächlich geschuldete Steuer fest.

    Veranlagung
    Im Kanton Bern gilt das System der Gegenwartsbesteuerung. Das heisst, die Einkommens- und Vermögenssteuer ist für das Jahr geschuldet, in dem das Einkommen bzw. Vermögen erzielt wird. Der Versand der Steuererklärung findet aber jeweils erst im Folgejahr statt, da sich die Höhe des Einkommens und Vermögens erst nach Ablauf des Steuerjahrs feststellen lässt.

    Die Steuerzahler leisten eine Art Akonto- bzw. Teilzahlung für ihre voraussichtliche Steuerschule in Form von drei Steuerraten (Fälligkeit am 20. Mai, 20. August und 20. November). Sobald die Veranlagung des Steuerjahres erfolgt ist, erhalten die Steuerzahler eine Schlussabrechnung, in welcher die tatsächlich geschuldete Steuer mit den bezahlten Raten verrechnet wird.

    Formulare
    Benötigen Sie zusätzliche Steuerformulare? Sie können diese unter Angabe der ZPV-Nr. beim Steuerbüro oder direkt bei der kantonale Steuerverwaltung bestellen.

    Merkblätter und Wegleitungen
    Die Merkblätter und Wegleitungen können auf der Internetseite der Steuerverwaltung abgerufen werden.

    Fristverlängerung
    Bis wann und wo Sie Ihre Steuererklärung einreichen müssen, entnehmen Sie bitte dem Begleitschreiben zur Steuererklärung. Ein allfälliges Fristverlängerungsgesuch richten Sie bitte an die Steuerverwaltung des Kantons Bern, Region Bern-Mittelland. Sie können die Fristverlängerung entweder online, telefonisch oder schriftlich beantragen.

    Online erfasste Gesuche um Fristverlängerung bis 15. September sind kostenlos, Verlängerungen bis 15. November kosten CHF 10.
    Telefonisch und schriftlich (E-Mail und Brief) erfasste Gesuche kosten immer CHF 20.

    Gemeindesteuerteilung
    Liegt ein Teilungsgrund gemäss Steuergesetz vor, werden die Gemeindesteuern bereits im Veranlagungsverfahren aufgeteilt. Für die ganze Steuerperiode besteht für die steuerpflichtige Person jedoch nur eine bernische Veranlagungsgemeinde. Die Raten werden zwar noch zu Gunsten der Veranlagungsgemeinde erhoben, die Verteilung der Gemeindesteuern zwischen den beteiligten Gemeinden erfolgt jedoch nun sofort mit der definitiven Veranlagung.

    Die wichtigsten Teilungsgründe sind:

    • Grundbesitz im Privatvermögen am Ende des Steuerjahres oder der Steuerpflicht
    • Besitz eines Geschäftsbetriebes, einer Betriebsstätte oder Anteile daran am Ende des Steuerjahres oder der Steuerpflicht
    • Selbständiger Wohnsitz des Ehepartners am Ende des Steuerjahres oder der Steuerpflicht, sofern die Ehegatten rechtlich und tatsächlich ungetrennt sind

     

    Liegenschaftssteuer
    Gemäss Reglement über die Liegenschaftssteuer wird in Anwendung von Art. 258 ff. StG eine jährliche Liegenschaftssteuer auf den amtlichen Werten erhoben. Der Satz der Liegenschaftssteuer wird jährlich zusammen mit dem Beschluss über den Voranschlag durch die Gemeindeversammlung festgelegt. Schuldner der Liegenschaftssteuer ist für das ganze Jahr, wer am 31.12. als Eigentümer oder Nutzniesser im Grundbuch eingetragen ist. Der Bezug erfolgt jeweils im Dezember über die Inkassostelle der kantonalen Steuerverwaltung.

    Prämienverbilligung Krankenversicherung
    Der Anspruch auf Prämienverbilligung wird in der Regel vierteljährlich direkt durch das Amt für Sozialversicherungen  (ASV) automatisch berechnet. Für den definitiven Anspruch auf Prämienverbilligung dienen die definitiven Steuerdaten der Vorperiode. Die Verbilligung wird in der Regel durch die Krankenkassen von den Prämien abgezogen.

    Personen, die Sozialhilfeleistungen beziehen erhalten Prämienverbilligung. Sie wird durch den Sozialdienst direkt an die Krankenkasse ausgerichtet.

    Personen die Ergänzungsleistungen erhalten haben Anrecht auf Prämienverbilligung. Die Prämienverbilligung wird von der Ausgleichskasse des Kantons Bern (AKB) ausgerichtet.

    Fragen und Anträge auf Prämienverbilligung sind direkt an das Amt für Sozialversicherung zu richten:
    Amt für Sozialversicherung
    Abteilung Prämienverbilligung und Obligatorium
    Forelstrasse 1
    3072 Ostermundigen
    Telefon 031 636 45 00 (Fragen betreffend Prämienverbilligung)
    Telefon 031 633 76 55 (Allgemein)
    Fax 031 633 76 71
    E-Mail


 
 

Öffnungszeiten

Montag
Dienstag bis Donnerstag
Freitag

Gemeindeverwaltung Bremgarten
Chutzenstrasse 12, 3047 Bremgarten


7.30 bis 11.30 Uhr
8.00 bis 11.30 Uhr
8.00 bis 15.00 Uhr durchgehend

Tel.: 031 306 64 64
Fax: 031 306 64 74

Energiestadt Bremgarten